Unsere Aktionen!

Radentscheid hat auch den Stadtteil Stolzenfels in den Blick genommen

Derzeit informiert der Radentscheid Koblenz die Bevölkerung in allen Stadtteilen. Mit Flyern, Nachbarschaftsbriefen und Unterschriftensammlungen werden viele Haushalte aufgesucht, jetzt auch in Stolzenfels. Dieser kleine Stadtteil, der sehr unter dem Durchgangsverkehr der B 9 und dem Bahnlärm leidet, war Ziel von Katrin Hommen und Egbert Bialk mit ihren Lastenrädern. Schon auf der Anfahrt wurde deutlich, wie abgehängt Stolzenfels von Koblenz ist. Der Weg dorthin ist in vielen Abschnitten in einem beschämenden Zustand. Asphaltpassagen sind zumeist Buckelpisten, oft zu schmal und reparaturbedürftig, die geschotterten Abschnitte sind zwar etwas glatter, aber von vielen Wasserlachen durchzogen. Ein Schild warnt die Radfahrer(*innen) vor der Benutzung bei Nässe. Welch ein Armutszeugnis, auch für den Tourismus und das Welterbe Oberes Mittelrheintal! Und bald steht die BUGA bevor. Vielleicht findet die Stadt bis dahin in ihrem Haushalt noch ein paar Euro für eine gute, übersichtliche Wegeführung und Beschilderung zwischen Vorstadt, Oberwerth und Stolzenfels. Die Flyer an die Haushalte waren rasch verteilt, die Gespräche mit den Anwohnern hochinteressant und durchweg unterstützend. “Hier muss endlich was passieren” war der überwiegende Tenor. Ob Stolzenfels auch im Stadtrat eine Lobby hat? Foto: K. Hommen, Text: E. Bialk

08.11.2020 AKTION Nachbarschaftsbriefe:
Damit die Unterschriftenlisten auch in die Briefkästen passen, bedarf es einer gewissen Vorbereitung. Wir freuen uns auf zahlreiche Rückläufer!
Verteiler u. Foto: Michael Berger

07.11.2020 Unterschriftensammlung auf der Karthause

Heute konnte Jürgen im Alleingang 44 Unterschriften auf der Karthause sammeln. Vielen Dank dafür und auch danke an alle Unterzeichner*innen.

31.10.2020 Infostand beim Netto Asterstein

Auch hier wurde fleißig gesammelt. Resultat: weitere 80 Unterstützer*innen.
Vielen Dank an alle Unterzeichner*innen. Foto: Christel S.

31.10.2020 Infostand beim Einkaufszentrum Karthause

Der Infostand vorm REWE auf der Karthause war ein voller Erfolg.  Zwischen 10:00 bis 13:45 Uhr konnten wir heute viele Passanten zur Unterschrift überzeugen! Einige Aktive haben auch Ihre schon gesammelten Unterschriften vorbeigebracht. Somit ergab diese Aktion 160 Unterschriften.
Das Interesse an der Aktion war insbesondere in den ersten beiden Stunden groß. Immer wieder wurde der Radweg auf dem Berliner Ring als “Schildbürgerstreich” genannt. Ebenso im Fokus der Umstand, dass der Radweg hoch zur Karthause auf halber Höhe erst anfängt bzw. endet.
Vielen Dank an alle Unterzeichner*innen. Text u. Foto: Winfried S.

02.09. – 22.09.2020 Aktion STADTRADELN Koblenz

Nachgeliefert noch das Ergebnis des Radentscheid-Teams beim diesjährigen STADTRADELN. Der 5. Platz (von 80 Teams) knapp hinter dem Eichendorff-Gymnasium kann sich durchaus sehen lassen. Damit jedoch mehr Koblenzer auf das Rad umsteigen, braucht es selbstverständlich mehr als einen solchen 3-wöchigen Wettbewerb und zwar eine wesentlich bessere Fahrradinfrastruktur. Dafür setzen wir uns ein! Alle Ergebnisse und Infos hier. Danke und Gratulation an alle Aktive, die für ein besseres Klima kräftig in die Pedale getreten haben und dies auch weiterhin tun. Text: Ralph E.

24.10.2020 Aktionstag Greenpeace + Radentscheid: Eine Erfolgsstory!

Nachdem gestern die 4.000er-Unterschriftenmarke punktgenau getroffen wurde, hieß es heute im Rahmen des von Greenpeace organisierten Aktionstages “Pop-up-Radweg” in der Viktoriastraße nachzulegen. Dies ist uns mit 440 zusätzlichen Unterschriften eindrucksvoll gelungen. Somit haben wir das Mindestziel schon weit vor Weihnachten, der selbst gesetzten Frist, erreicht. Jetzt gilt es, noch einen zusätzlichen Sicherheitspuffer von 20 – 30 % oben drauf zu packen, da wahrscheinlich nicht alle Unterschriften z. B. wegen Unlesbarkeit zählen werden und wir unsere Position weiter stärken möchten. Also, wir bleiben dran!!! Wer ist mit dabei? Text u. Fotos Ralph E.

22.10.2020 Infostand vor Alnatura (Lützel) und vor EDEKA (Metternich)

Heute wurde von 13 bis 14.30 vor Alnatura Unterschriften gesammelt. Da es wie gestern sehr schleppend lief, sind wir zum Edeka Goerzen in Metternich umgezogen. Dort war das Interesse größer, vor allem sind uns dort mehr Koblenzer begegnet. Wir standen dort bis ca. 16.45. Insgesamt haben wir 48 Unterschriften bekommen. Vielen Dank an alle Unterzeichner*innen. Text: Jürgen J.

19.10.2020 Infostand in Metternich vor EDEKA

Von 15:00 Uhr bis 17.30 wurden vorm Edeka Goerzen
Unterschriften für den Radentscheid gesammelt. Das Interesse an der
Aktion war recht groß und so sind 73 Unterschriften zusammengekommen.
Vielen Dank an alle Unterzeichner*innen und dem EDEKA-Team. Text u. Foto: Jürgen J.

12.10.2020 Infostand in Metternich vor EDEKA

Von ca. 15 bis ca. 17.30 Uhr standen wir vorm Edeka Goerzen in Metternich und haben genau 50 Unterschriften gesammelt. Die Resonanz bei den Angesprochenen war ermutigend. Ein dickes Danke an alle Unterzeichner*innen. Das Wetter war nicht immer optimal, denn es hat zeitweise stark geregnet. Für die Unterschriften durften wir in den Markt ausweichen, sodass die Unterschriftenlisten trocken blieben. Vielen Dank an das EDEKA-Team. Text u. Foto: Jürgen J.

10.10.2020 Infostand in Güls vor Gulisaoptik / REWE-Markt

Auf dem Wochenmarkt vor einigen Wochen haben wir erlebt, dass die Gülser*innen sehr aufgeschlossen gegenüber dem Radentscheid Koblenz sind (hier geht’s zum Bericht im “Gölser Blättche” Oktober 2020). Daher haben wir uns kurzerhand entschlossen, noch die REWE-Markt-Kunden*innen abzufangen und für das Bürgerbegehren zu gewinnen. Mit knapp 80 Unterschriften innerhalb von 3 Stunden ist uns dies hervorragend gelungen. Der Zuspruch war erfreulicherweise wieder sehr groß. Somit sind über 70 % der erforderlichen Unterschriften unter Dach und Fach. Danke an alle Unterzeichner*innen. Wir bleiben selbstverständlich dran und planen noch weitere Aktionen. Text u. Foto: Ralph E.

07. /08.10.2020 Der Radentscheid Koblenz sammelte überall erfolgreich Unterschriften für ein besseres Radwegenetz – Am überfüllten Radabstellplatz am Hauptbahnhof und auf dem Wochenmarkt in Lay, dem Stadtteil mit der gefährlichsten Radanbindung ans Zentrum

Auch diese Woche über wurden wieder einige 100 Unterschriften gesammelt. Am Hauptbahnhof waren die Radfahrer*innen, die dort ihr Velo abgestellt hatten oder vorbeiradelten, die Hauptzielgruppe. Zeit auch für direkte kurze Gespräche über die Rad-Problemsituation und Weitergabe von Flyern und Statt-Magazinen. Überdeutlich wurde, dass hier dringend ein Fahrrad-Parkhaus mit Serviceangeboten fehlt und eine neu geordnete Routenführung in Richtung südliche Vorstadt. Die Resonanz fast aller Radfahrenden war überaus bestärkend.

In Lay war der Wochenmarkt Standort für unseren nächsten Infostand. Mit unserer Radgruppe konnten wir erfahren, wie gefährlich die Zufahrt von und nach Lay für Radfahrer*innen entlang der Bundesstraße ist. Alle hoffen, dass im nächsten Jahr die Bauarbeiten für einen sicheren Rad- und Fußweg endlich beginnen. Entsprechend offene Türen liefen wir auch mit dem Bürgerbegehren Radentscheid bei der Layer Bevölkerung ein. Die Marktbesucher unterschrieben zumeist gerne, ohne größere Werbegespräche. Einige 100 Flyer und Statt-Magazine wurden außerdem in Briefkästen gesteckt mit örtlichen Kontaktadressen. Der kleine Markt ist ein echter Gewinn für die Versorgung und Atmosphäre des Moselstadtteils. Ein dickes Dankeschön an das dortige Orga-Team, auch für den freundlichen Empfang. Text: Egbert B. und Foto: Gerd E.

01.10.2020 Critical Mass “Unter dem Regenbogen”

Am 1.10. war, wie immer am 1. Donnerstag im Monat Critial Mass angesagt. Auch die Ankündigung von Regen hielt uns nicht davon ab miteinander Spaß zu haben und für bessere Radwege zu demonstrieren! Und so trafen sich immerhin 60 – 70 Teilnehmer*innen im Löhrrondell. Es ist immer ein gutes Gefühl, mit so vielen Gleichgesinnten auf dem Fahrrad in der Stadt unterwegs zu sein, das hebt die Laune. Beeindruckend: Nach einem leichten Schauer fuhr die Radlerkolonne als Trost einem wunderschönen Regenbogen entgegen, so muss es sein. Viele der Teilnehmenden sind auch beim Radentscheid und brachten wieder volle Unterschriftenlisten mit, die die aktuelle Zahl auf über 2.700 katapultierten. Die Nachfrage nach neuen Flyern war wie immer groß und gut, dass Egbert so toll vorbereitet ist. Beim anschließenden Treffen der Aktiven wurde das weitere Vorgehen überlegt und es wurde viele weitere Aktionen geplant. Näheres bald unter “Aktuelles/Termine”.

Text: Charlotte K. und Fotos: Elias D.

25.09.2020 Globaler Klimastreik am Hauptbahnhof

Die Organisation „Fridays for Future” hatte zum globalen Klimastreik am Koblenzer Hauptbahnhof aufgerufen und weil Klimaschutz eines unserer erklärten Ziele ist, haben wir selbstverständlich teilgenommen und sind mitgelaufen. Vorab gab es eine anfeuernde Rede von Egbert Bialk und mit ca. 200 Unterschriften für unser Bürgerbegehren waren wir mal wieder sehr erfolgreich. Neu war die „Umlandliste”, auch sie war heiß begehrt. Text: Charlotte K.

20.09.2020 Kidical Mass (Zentralplatz) am Weltkindertag

Was die Erwachsenen können, können wir schon lange. Das dachten sich begeisterte Kinder und Jugendliche, die von der Polizei eskortiert, Autos von den Straßen verdrängten und die Innenstadt mit ihren Bikes eroberten. Zum ersten Mal fand die sogenannte “Kidical Mass” auch in Koblenz statt. Eine bunte Kinder- und Jugendlichendemo für sicheren Radverkehr und eine kinderfreundlichere Verkehrspolitik. Der Radentscheid war selbstverständlich mit dabei und es wurden wieder fleißig Unterschriften für unser Bürgerbegehren gesammelt. Text: Ralph E. u. Fotos Beate B.

19.09.2020 Der 5. Fahrradtag Koblenz (Clemensstraße)

Zum 5. Mal fand der Koblenzer Fahrradtag nun schon statt und jedoch erstmals mit der Beteiligung der Aktiven des Radentscheides Koblenz. Wie in Güls und Ehrenbreitstein war die Neugier der Bürger*innen am Infostand riesig. Dies spiegelte sich in der Bereitschaft zum Unterschreiben der 7 Ziele des Bürgerbegehrens wider. Der Stand war zu jeder Zeit sehr gut besucht und die Akzeptanz und der Zuspruch waren grandios. Danke an alle Interessent*innen und Mitwirkenden. Text: Ralph E. u. Fotos: Gerd E. u. Beate B.

16.09.2020 Infostand Wochenmarkt im Dahl (Ehrenbreitstein)

Nachdem unser Infostand in Güls am letzten Freitag von den Wochenmarktbesucher*innen so hervorragend angenommen wurde, konnten die Ehrenbreitsteiner*innen mit über 150 Unterschriften in nur 3 Stunden nachlegen. Ein beeindruckendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass es sich beim Dahl um einen kleinen Ortsteil handelt. Die Aktion beweist einmal mehr sehr deutlich, wie groß der Wunsch der Koblenzer Bürger*innen nach einer Verkehrswende in Richtung der Bedürfnisse von Radfahrer*innen und Fußgänger*innen ist. Vielen Dank an alle Beteiligten! Text: Ralph E. u. Fotos: Michael B.

11.09.2020 Infostand Gülser Wochenmarkt

170 Unterschriften von Koblenzer Bürger*innen, die mit der Fahrradinfrastruktur in unserer Stadt äußerst unzufrieden sind. Dieses tolle Ergebnis unserer Unterschriftenaktion auf dem Wochenmarkt in Güls hat verdeutlicht, dass ein dringender Wunsch nach Verbesserung des Radwegenetzes in unserer Stadt besteht. Wir danken allen Besucher*innen an unserem Stand für das große Interesse und die Unterstützung und hoffen natürlich, dass noch viele Unterschriften in einem unserer Sammelbriefkästen landen. Ein bald folgende Verteilung der Listen und Flyer an die Gülser Haushalte soll dazu beitragen. Text u. Fotos: Ralph E.

04.09.2020 Verkehrswendetag in der “Mainzer Fahrradstraße”

Am Verkehrswendetag wurden Teile der Mainzer Straße für den Autoverkehr temporär gesperrt . Mit vielen verschiedenen Akteur*innen wurde über fünf Stunden der Raum alternativ genutzt für eine Fahrradstraßenspur und Infoständen von “Radentscheid Koblenz”, “Verkehrswende Koblenz”, “Bewegtes Koblenz”, “DIY Radwerkstadt” und “DIY Upcyling” und vielen mehr. Text u. Fotos: Christian Z.

03.09.2020 Auftakt des Bürgerbegehrens Radentscheid Koblenz

Am 3.9. startete auf dem Zentralplatz mit einer kleinen Kundgebung die Unterschriftensammlung offiziell, die ersten 124 wurden zu Papier gebracht. Die Ziele wurden verlesen und erklärt, es wurde zur Mitarbeit aufgerufen. Der Oberbürgermeister wurde an sein Wahlversprechen, die Stadt fahrradattraktiver zu machen, erinnert, der Fahrradbeauftragte in seinem Amt willkommen geheißen und der Stadtrat in seinem Bemühen um mehr Klimaschutz unterstützt. Danach folgte die Critical Mass mit über 100 Fahrrädern. Eine kleine Abschlussrede beendete die Aktion. Text: Charlotte K. u. Fotos: Egbert B., Gerd E., Winfried S., Ralph E.

02.09.2020 Auftakt Stadtradeln Koblenz

Aktuelles Radelmeter Team Radentscheid Koblenz:

Fotos: Egbert B. u. Michael B.

Wir verwenden technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite sowie externe Dienste. Standardmäßig sind alle externen Dienste deaktiviert. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Datenschutzerklärung